Siechfred Noetigenfalls: Stadtbahnbrücke Original

Stadtbahnbrücke Original

Diese Brücken stehen in Berlin-Buch. Sie buckeln den S-Bahn - und Fernverkehr.



























Erste Prototypen - werden später nicht verwendet.



Für Kontrollbau nonchalant zusammengeschustert.



Habe beschlossen, die Brücke teilweise aus Kunststoff zu bauen. Das heißt, es werden Urmodelle aus Karton und Papier erstellt, welche zuerst in Silikon abgeformt und dann in Kunstharz abgegossen werden.
Bild: Kleinteile werden zusammengebaut.



Einige Urmodelle



Einige Säulen aus Karton (diese wurden noch vor dem Entschluss, in Resin zu bauen, fertig gestellt)



Der Fuß



Revisionsklappe



Vor dem Silikonabdruck sollten kleine Ritzen mit Knete abgedeckt werden.



Kleinteile fertig für das Silikon



Mittelteil in Silikon eingebettet



Hier die fertigen Kunststoff (Resin) Teile. Das Harz ist nicht besonders fotogen. Das resultiert aus seiner Transluzenz.
Die Säule sieht etwas schief aus. Ist sie aber nicht. Meine Kamera hat manchmal die Allüren, sich wie ein Fischaugenobjektiv aufzuführen.



Da ich mich entschlossen habe, doch zwei Brücken nebeneinander zu bauen, sind es 8 Säulen geworden. Habe aber noch einige mehr gegossen, zur Sicherheit.
Die Zahnstochersäulen haben deshalb einen Stocher in sich, weil dort Bohrungen sind, die kleine Gewindestifte aufnehmen. Diese dienen später zur Befestigung auf der Grundplatte.



Ein kleiner Detailausschnitt. Auch hier sind die Feinheiten nicht genau zu sehen. Einige Nieten sollten dennoch erkennbar sein.



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen